Unterschiede: Kunstrasen, Rasenteppich und Outdoor-Teppiche

Wer einen Teppich für draußen sucht, findet schnell unterschiedliche Modelle. Mal heißt der Teppich Kunstrasen, mal Rasenteppich und ein anderes Mal Outdoor-Teppich.

Doch worin unterscheiden sich diese Varianten? Gibt es Modelle, die sich für manche Orte besser eignen als andere?

Diese und viele weitere Fragen beantworte ich dir auf dieser Seite.

Hier ein Bild dieser drei Teppicharten:

Und nun noch einmal eine genaue Gegenüberstellung dieser verschiedenen Teppicharten:

KunstrasenRasenteppichOutdoor-Teppich
Optik:erinnert an echten Rasen. Die Grashalme werden durch einzelne Fasern nachgebildet.imitiert Rasen, ist aber glatter. Es fehlen die Fasern als künstliche Grashalme.imitiert Teppiche aus dem Innenbereich
Oberflächenstruktur:einzelne Fasernglattglatt
für draußen geeignet?jajaja
als Meterware verfügbar?jajanein
Material:Kunststofffasern (meinst Polypropylen)PolypropylenPolypropylen
Farben:hauptsächlich grüngrün, aber auch grau, schwart, weiß, blau, rot und braunin nahezu allen Farben, Mustern und Designs erhältlich
Preis pro qm:circa 10 – 20€circa 10 – 15€circa 20€

Unterschiede bei Rasenteppichen und Kunstrasen

Besonders Kunstrasen und Rasenteppiche sind sich sehr ähnlich, weshalb sich hier eine genauere Betrachtung anbietet.

Vorderseite

Ein ganz klares Unterscheidungsmerkmal ist die Oberseite bei den Teppichen. Bei Rasenteppichen ist sie glatt und homogen. Kunstrasen imitiert noch mehr echten Rasen, weshalb durch die Teppichfasern die Grashalme nachgebildet wurden:

Rückseite

Die Rückseite der beiden Teppiche unterscheidet sich geringfügiger. Beide Varianten verfügen über einen Teppichrücken aus synthetischen Fasern. Viele Kunstrasen Modelle verfügen aber über mehre Löcher, sodass das Wasser schneller abfließen kann:

Wofür sich Kunstrasen besonders eignet

Kunstrasen kann sowohl im Garten als auch auf der Terrasse oder dem Balkon ganz wunderbar verwendet werden. Durch die natürliche Optik kann man sich so eine grüne Wohlfühloase schaffen, ohne einen grünen Daumen haben zu müssen.

Wer Wert auf eine möglichst genaue Imitation von Rasen legt, ist mit einem solchen Teppich gut bedient. Besonders barfuß merkt man einen deutlichen Unterschied zu normalen Teppichen, da sich die Fasern wie Grashalme anfühlen. Bei einigen Herstellern kann man hierfür sogar die Länge und Weichheit wählen.

Durch das Einweben von einigen gelben Kunststofffasern imitieren einige Modelle echten Rasen besonders gut.

Wofür sich Rasenteppiche besonders eignen

Rasenteppiche sind relativ glatt. Ihre Oberfläche weißt nur leichte Unebenheiten auf. Auf Ihnen läuft es sich eher wie auf einem Teppich für den Innenraum. Deshalb sind diese ebenfalls auf Terrasse und Balkon sehr beliebt.

Aber auch beim Camping als Vorzeltteppich werden sie häufig eingesetzt. Da sie in aller Regel günstiger als Kunstrasen sind, verwendet man sie auch als Unterlage für den Pool, als Umrandung für Schwimmbecken oder als Teppich vor der Sauna. Auch im Innenbereich z.B. dem Keller, dem Hobbyraum oder dem Hausflur können sie ausgelegt werden.

Wofür sich Outdoor-Teppiche besonders eignet

Da Outdoor-Teppiche herkömmliche Teppiche täuschend echt imitieren, verwendet man sie überall dort, wo ein normaler Teppich nicht liegen kann. Dies ist überall dort der Fall, wo es einmal nass werden kann.

Wer also einen Outdoor-Teppich auf dem Balkon oder der Terrasse verwendet, erzeugt eine gemütliche Wohnzimmeratmosphäre. Kunstrasen erschafft eher das Gefühl im Gras zu sitzen. Rasenteppiche durch die fehlenden Halme eine gleichmäßige Stimmung, wie im Garten.