Kunstrasen-Größen: Wie finde ich die richtige Größe für meinen Kunstrasen?

Du glaubst, es kommt nicht auf die Größe an? Das stimmt nicht immer. Meist mag das stimmen, doch beim Teppichkauf solltest du unbedingt auf die passenden Maße achten.

Auf dieser Seite möchte ich dir zeigen, wie du die richtige Größe für den jeweiligen Auslegeort findest und worauf du sonst noch achten solltest.

Da Kunstrasen meist auf dem Balkon oder der Terrasse verwendet wird, möchte ich dir hierfür ein paar Ideen geben:

Vollflächig

Eine Möglichkeit seinen Balkon oder die Terrasse schnell in eine Wohlfühloase zu verwandeln, ist, einen Kunstrasen vollflächig auszulegen.

Hierfür misst man genau, welche Größe man braucht, um den Boden komplett abzudecken. Da es Kunstrasen als Meterware gibt, kann recht passende gekauft werden. Einige Hersteller bieten sogar einen Zuschnitt auf bis zu 10 Zentimeter genau an. Aber auch wenn du deinen Wunschteppich nur auf einen Meter genau zugeschnitten bekommst, ist das kein Problem. Die meisten Modelle lassen sich mit einer scharfen Schere oder einem Teppichmesser selbst recht einfach zu schneiden. So können auch Aussparungen für Rohre, Ecken oder sogar Rundungen aus dem Kunstrasen herausgeschnitten werden.

Mit etwas Geschick ist es so möglich einen perfekt passenden Teppich zu erhalten.

In Kombination mit einer gemütlichen Sitzecke, ein paar echten Pflanzen und kuscheligen Kissen ist der Wellnessbereich komplett.

Um den Gartentisch

Nicht immer möchte man den kompletten Bereich abdecken. Dann kann ein einzelner Bereich sinnvoll sein. Auf der Terrasse oder dem Balkon kann man zum Beispiel den Bereich um den Gartentisch herum mit einem Kunstrasen verschönern.

Bei der Auswahl der Größe für den Kunstrasen sollte man darauf achten, dass die Größe des Teppichs zum Tisch passt. Besonders wichtig ist, dass auch die Stühle komplett auf dem Teppich Platz finden. Das ist besonders wichtig, wenn diese zurückgeschoben werden. Dann müssen immer noch alle Stuhlbeine voll auf dem Teppich passen. Ansonsten kippeln die Beine und das ganze Arrangement wirkt unruhig. Als Orientierung empfehle ich dafür mindestens 70 Zentimeter mehr als die Tischgröße.

Auch sollten die Formen von Tisch und Teppich zueinander passen. Das bedeutet, dass zu einem runden Tisch ein runder Teppich am besten passt. Zu einem quadratischen Gartentisch sollte auch ein quadratischer Kunstrasen und zu einem länglichen ein rechteckiges Modell gewählt werden. So wirkt die Gestaltung insgesamt harmonischer.

Um die Sitzecke

Wer den Bereich um seine Gartenmöbel herum mit einem Kunstrasenteppich verschönern möchte, sollte sich an dieser Faustregel orientieren: Die Länge aller Möbel plus mindestens 30 Zentimeter auf jeder Seite ergibt einen optisch ansprechenden Teppich.

Allerdings spielt auch die Form der Gartenmöbel eine Rolle. Bei einem einzelnen Sofa (eventuell mit Sesseln) bietet sich ein rechteckiger Teppich an. Bei einem Eck-Sofa dagegen ein quadratisches Maß.

Handelt es sich um ein Gartenmöbel-Set bestehend aus einer Sitzgruppe mit Tisch, Sessel und Sofa kann der Teppich in der Mitte der Möbel platziert werden. Das bietet sich besonders bei kleineren Balkonen und Terrassen an.

Wenn etwas mehr Platz vorhanden ist, können zum Beispiel einzelne kleinere Elemente der Sitzgruppe – wie die Sessel – auf dem Teppich platziert werden und der Kunstrasen etwas größer gewählt werden. Hierfür bietet sich zum Beispiel ein Kunstrasen in der Größe 3×3 Meter an. Achte dann aber darauf, dass zwischen den einzelnen Möbelstücken genügend Platz ist, damit man sich gut dazwischen bewegen kann.

Ist der Balkon besonders groß, kann der Kunstrasen so groß gewählt werden, dass alle Möbel darauf passen. So ergibt sich ein besonders harmonisches Bild ohne Teppichränder und Übergänge. Eine Größe, die es hierfür standartmäßig zu kaufen gibt, ist 4×4 Meter.

Ein besonderer Hingucker sind runde Kunstrasenteppiche. Diese können als einzelne „Insel“ eingesetzt werden, um so einen Bereich optisch abzugrenzen. Um Gartenmöbel herum sollte ein runder Kunstrasen mittig um die zentrale Komponente platziert werden. Auch kann auf einem solchen runden Teppich wunderbar ein Hängesessel platziert werden.

Terrassentüre

Kunstrasen kann auch als sogenannte „Schmutzfangmatte“ direkt nach der Terrassentüre eingesetzt werden. Dieser sorgt dafür, dass Dreck draußen und der Wohnraum sauberer bleibt. Außerdem sieht man so schon von drinnen das Grün des Teppichs, was an die Natur erinnert und entspannend wirkt.

Auch als Läufer um den Übergang zwischen Wohnraum und Außen zu gestalten, bietet sich ein Kunstrasen an. Ein Standartmaß hierfür ist 2×1 Meter.

Worauf du beim Kauf eines Rasenteppichs achten solltest

Sollten dich diese Ideen überzeugen, ist es bis zum perfekten Kunstrasen nicht mehr weit. Damit du aber auch das passende Modell kaufst, hier einige Tipps:

  1. Unbedingt genau messen: Wichtig ist es, dass du den Ort, an dem der Teppich ausgelegt werden soll, genau vermisst. Soll der Kunstrasen vollflächig verlegt werden, bietet es sich an, lieber ein paar Zentimeter mehr zu kaufen und diese dann abzuschneiden. Nichts ist nämlich ärgerlicher, als wenn am Ende ein paar Zentimeter zu wenig sind.
  2. Farbe wählen: Kunstrasen ist meist grün. Doch es gibt auch andere Farben zur Auswahl. Überlege vor dem Kauf gründlich, was passt.
  3. Auf Qualität achten: Zwar ist es nicht immer leicht, die Qualität eines Kunstrasens zu erkennen, doch einige Tricks können dir dabei helfen:
    1. Achte auf entsprechende Rezessionen und Bewertungen.
    1. Kaufe nur Modelle, die bereits bewertet wurden. Gut fährt man meiner Erfahrung nach immer mit sogenannten „Bestsellern“. Diese wurden schon oft gekauft und haben eine gute Bewertung erhalten.
    1. Achte darauf, dass das Modell uv-beständig ist. Ansonsten kann es sein, dass der Teppich ausbleicht. Das ist besonders unschön, wenn dies ungleichmäßig geschieht.
  4. Floorhöhe beachten: Sollte es für dich wichtig sein, wie lang die einzelnen Fasern sind, achte beim Kauf darauf. Die Länge der „Grashalme“ (also der Fasern) beträgt meist zwischen 14 und 50 Millimeter.
  5. Versandbedingungen: Achte auch auf die Versand- und Lieferbedingungen. Besonders wichtig ist hier die Frage, wer den Versand bezahlt. Dieser ist entweder im Teppichpreis enthalten oder wird extra berechnet. Besonders große Modelle werden meist per Spedition geliefert, was eventuell Extrakosten verursacht.

Wer auf diese Punkte achtet, dürfte recht schnell einen passenden Kunstrasen finden. Damit wünsche ich schon jetzt viel Spaß!